Aktuell

logo_aktionswoche_small

vom 12. bis 18.2.17
Hier informieren

 

cappuccino

Würden Sie uns einen Cappuccino spendieren?


NACOA Beratung

Moderierter Gruppenchat für Jugendliche
E-Mail-Beratung für Betroffene und Fachkräfte
Telefonberatung für Betroffene und Fachkräfte

Infos zu allen Beratungsangeboten hier

 

Artikel über das Hilfesystem
für Kinder aus Suchtfamilien
in Deutschland

hier

Kinder aus Suchtfamilien
brauchen eine starke
Interessenvertretung

Stärken Sie NACOA.
Werden Sie Mitglied.
Mehr

NACOA Positionspapier:

Empfehlungen zum
nationalen Gesundheitsziel
"Alkoholkonsum reduzieren" hier


Tagesspiegel Kommentar zu Kindern aus Suchtfamilien

hier


Fachtag Zehn Jahre NACOA:

Alle Vorträge
des Fachtages
zum Download hier


Dokumentation der
Dritten Strategie-
konferenz

Download hier


NACOA bei logo facebook

Folgen Sie uns auf logo twitter



 

 

 

Allgemeine und übergreifende Hilfeadressen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

BeratungHier finden Sie Adressen der zentralen Informationsstellen zum Thema Sucht sowie Projekte, die sich mit dem Thema Kinder aus suchtbelasteten Familien befassen, ohne Hilfeangebote im engeren Sinn bereitzustellen.








Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen ist die zentrale Anlaufstelle der Verbände der Suchtkrankenhilfe. Auf ihrer Website kann man u. a. ortsbezogen nach Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe suchen.
Kontaktadresse:

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen
Westring 2
59003 Hamm/Westf.
Tel.: 02381/ 90 15 0
Fax: 02381/ 90 15 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: http://www.dhs.de

.................................................................................................................................................................................

Auf der Serviceseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung können Sie bundesweit nach Suchtberatungsstellen suchen. Auch Informationsmaterialien können von hier bezogen werden.
Kontaktadresse:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Ostmerheimer Str. 220
51109 Köln
Tel.: 0221 8992-0
Fax: 0221 8992-300
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: http://www.bzga.de

.................................................................................................................................................................................

Das Blaue Kreuz Marburg hat den Arbeitskreis WET (Wenn Eltern Trinken) eingerichtet. WET macht Öffentlichkeitsarbeit, entwickelt Schulungsprogramme und konkrete Hilfs-angebote für Kinder in der Region Marburg.
Kontaktadresse:

WET
Blaues Kreuz Ortsverein Marburg
Wilhelmstr. 8a
35037 Marburg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.wet-marburg.de
Ansprechpartnerin: Dr. Eva Geitz

.................................................................................................................................................................................

Die Projektliste Sucht gibt einen bundesweiten Überblick über Projekte und Hilfemaßnahmen für Kinder suchtkranker Eltern. Sie ermöglicht es Fachleuten und Betroffenen gleichermaßen, schnell Informationen über ortsnahe Hilfen zu erhalten.
Internet: www.proli-sucht.de