Aktuell

logo_aktionswoche_small

vom 12. bis 18.2.17
Hier informieren

 

cappuccino

Würden Sie uns einen Cappuccino spendieren?


NACOA Beratung

Moderierter Gruppenchat für Jugendliche
E-Mail-Beratung für Betroffene und Fachkräfte
Telefonberatung für Betroffene und Fachkräfte

Infos zu allen Beratungsangeboten hier

 

Artikel über das Hilfesystem
für Kinder aus Suchtfamilien
in Deutschland

hier

Kinder aus Suchtfamilien
brauchen eine starke
Interessenvertretung

Stärken Sie NACOA.
Werden Sie Mitglied.
Mehr

NACOA Positionspapier:

Empfehlungen zum
nationalen Gesundheitsziel
"Alkoholkonsum reduzieren" hier


Tagesspiegel Kommentar zu Kindern aus Suchtfamilien

hier


Fachtag Zehn Jahre NACOA:

Alle Vorträge
des Fachtages
zum Download hier


Dokumentation der
Dritten Strategie-
konferenz

Download hier


NACOA bei logo facebook

Folgen Sie uns auf logo twitter



 

 

 

Es fehlt an Problembewusstsein für Kinder aus Suchtfamilien

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

KindSeit Anfang der 1980er Jahren ist die Problematik der Kinder aus alkoholkranken Familien in den USA in das Blickfeld der Forschung geraten. Es dauerte bis Ende der 80er Jahre, bevor das Thema auch in Deutschland in Fachkreisen als Problem wahrgenommen wurde und die Ergebnisse der amerikanischen Untersuchungen von deutschen Verlagen in Übersetzung herausgebracht wurden. Es folgten Publikationen deutscher Autorinnen und Autoren.[2]

Dennoch ist das Problembewusstsein in Deutschland bis heute nur schwach ausgeprägt. In den Bereichen Schule, Kindergarten, Gesundheitswesen sowie bei den Jugendämtern, Suchthilfeeinrichtungen und im Kinderschutz herrscht weitverbreitete Unkenntnis über die Problematik der Kinder suchtkranker Eltern. Die Politik hat gerade erst begonnen, die Brisanz des Themas Kinder aus Suchtfamilien in ihrer gesundheits-, sozial-, bildungs- und bevölkerungs­politischen Dimension wahrzunehmen. Es bedarf großer Anstrengungen, um auf Bundes-, Länder- und auf kommunaler Ebene ein Problembewusstsein zu schaffen.

Es gibt in der Bundesrepublik nur wenige Hilfsangebote für Kinder aus Suchtfamilien. Dabei sind große regionale Unterschiede festzustellen. Während es in einigen Bundesländern schon Ansätze für ein Hilfesystem für Kinder aus Suchtfamilien gibt (z. B. Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hamburg), haben die meisten übrigen Bundesländer bis jetzt kaum entsprechende Hilfsangebote entwickelt.

Eine Zusammenstellung politischer Dokumente zum Thema Kinder aus Suchtfamilien halten wir hier für Sie zum Herunterladen bereit:

alt Politische Dokumente (124 KB)